Spannender Saisonauftakt im Wasserball

Am vergangenen Samstag war es soweit: Die erst seit dem letzten Sommer bestehende U12-Wasserball-Mannschaft der SG Gelsenkirchen bestritt im Horster Hallenbad ihr erstes Turnier. Dabei fuhren die jungen Spieler neben einem Unentschieden und einer Niederlage auch ihren ersten Sieg ein.

Das erste Spiel gegen den SV Gronau 1910 begann für beide Mannschaften sehr ausgewogenen. In der sechsten Minute konnten die jungen Spieler der SG Gelsenkirchen in Führung gehen, bekamen aber im direkten Wiederanpfiff trotz guter Abwehr den Ball ins eigene Tor. In der zweiten Halbzeit ging es mit einem Rückstand von zwei Toren. Hiervon ließen sich die Wasserballer nicht beirren und erkämpften sich ein verdientes 4:4. 

Zum zweiten Spiel in dem Turnierverlauf gegen den TV Vreden stiegen die Spieler wieder motiviert in das Becken und setzten ihre gute Spielweise aus dem ersten Spiel fort. Mit zahlreichen Würfen auf das gegnerische Tor erspielten sich die Gelsenkirchener Wasserballer einen sensationellen Erfolg von 9:2 Toren. 

Zum Abschluss des Turniers stand das Spiel gegen die ungeschlagene Mannschaft der WSG Vest auf dem Spielplan. Hiervon ließen sich die Gelsenkirchener Wasserballer jedoch nicht beirren und stiegen wieder motiviert in das Spiel ein. Zum Ende der ersten Halbzeit stand es dann aus Sicht der Heimmannschaft verdienterweise nur 2:3.

In der zweiten Halbzeit kam es wegen der noch fehlenden Spielpraxis zu einem Leistungsabfall der jungen Mannschaft gegenüber der eingespielten Mannschaft aus Recklinghausen. Zum Abpfiff stand es dann leider aus Sicht der Gelsenkirchener Wasserballer 2:10. 

DerTrainer Luca Petruck war nach Abschluss des Turniers dennoch sehr zufrieden mit der Leistung seiner Spieler und sieht dem nächsten Turnier am 02.02.2020 in Recklinghausen gespannt entgegen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.